Kulturquartier Hörde lädt ins Dezemberzimmer

Das Kulturquartier Hörde hat sich zur Weihnachtszeit und in Anlehnung an der Hörder Weihnachtsmarkt am 14. und 15. Dezember und an der Lutherkirche vom 13. bis 15. Dezember etwas besonderes überlegt: das Dezemberzimmer. Vernissage ist am Mittwoch, den 11.12. ab 16 Uhr in der Friedrich-Ebert-Str. 7

Sechzehn Hörder Künstler und Künstlerinnen präsentieren dort ihre Werke.
Öffnungszeiten:
Mi, Do, Fr 16-19 Uhr || Sa und So 12 bis 18 Uhr
Finissage, 22.12.,12 bis 18 Uhr

 

Seniorenbrief Nr. 12 erschienen

Damit es weitergeht – der Sozialdienst des Hüttenhospitals stellt sich im Seniorenbrief Nr. 12 vor. Gerade im Alter können Erkrankungen zu einschneidenden Veränderungen führen und man weiß erst mal gar nicht, wie es weitergehen soll.Im Hüttenhospital arbeitet ein Team von Sozialarbeiterinnen, das Angehörigen und Patienten hilft, eine möglichst passende Lösung für die Zeit nach der Entlassung aus dem Krankenhaus zu finden. Weiterlesen sowie Informationen zur bevorstehenden Wahl des Seniorenbeirtats und interessante Veranstaltungstipps finden sie hier

Dortmund-Hörde kreativ erkunden

Was macht Hörde für Sie so besonders? Welche Erinnerungen an den Stadtteil teilen Sie? Wieviel Heimat steckt in Hörde? CHANCENGLEICH in Europa e.V. hatte Interessent*innen eingeladen, diesen Fragen im Praxisworkshop „Dortmund-Hörde kreativ erkunden“ nachzugehen und ihren ganz persönlichen Bezug zum Stadtteil malerisch festzuhalten. Alteingesessene bis hin zu neuen Bewohner*innen Hördes nahmen teil. Weiterlesen

Aktualisierte Version des Förderkompasses veröffentlicht

bebauunghochofenstr webHauseigentümer*innen, die ihre Immobilie modernisieren wollen, stehen eine Vielzahl von Fördermöglichkeiten zur Verfügung. Nicht immer ist es einfach zu verstehen, wer wo welche Förderung bekommen kann.
Die Hörder Stadtteilagentur hat die wichtigsten Förderprogramme der Stadt Dortmund, das Landes NRW, der NRW Bank und der KfW im Förderkompass zusammengetragen. Diese Informationen werden regelmäßig aktualisiert. Das PDF-Dokument mit aktuellen Informationen zu allen relevanten Fördermöglichkeiten finden Sie hier: Förderkompass

„QuerBeet Hörde II – Ernte deine Stadt!“ geht zu Ende

Unter dem Motto „QuerBeet Hörde – Ernte deine Stadt!“ werden seit sechs Jahren schon Projekte rund um das Thema Urbane Landwirtschaft in Hörde umgesetzt. Am Montag, 28. Oktober, feierten die engagierten Bürger*innen im Bürgersaal den Projektabschluss.
Das am besten sichtbare Zeichen in Hörde bilden die dreißig Hochbeete auf öffentlichen Straßen und Plätzen. Die Kräuter und das Gemüse in den knallbunten Kisten werden von Paten aus dem Hörder Einzelhandel, von lokalen Initiativen und der Nachbarschaft gepflegt und laden zum Naschen ein. Immer wieder sieht man Menschen, die sich an den Hochbeeten über die bekannten und unbekannten Pflanzen unterhalten.
Wer übrigens im nächsten Jahr ein Beet in Hörde übernehmen möchte, meldet sich per E-Mail bei Gaby Schulten von der Hörder Stadtteilagentur (schulten@hoerder-stadtteilagentur.de oder 0231 22 20 23 13). Weiterlesen

Newsletter Soziale Stadt – Stadtumbau Hörde ist erschienen

Der neue Newsletter Soziale Stadt – Stadtumbau Hörde ist erschienen. Diese Themen finden Sie in der aktuellen Ausgabe:

 

 

  • Umbau der Faßstraße hat begonnen
  • Hermannstraße fast fertig
  • Besseres Klima für Hörder Plätze
  • Stadteingang an der Faßstraße: Weiter geht’s!
  • Neuauflage von Hörde PUTZmunter ist gelungen
  • Das Projekt Querbeet Hörde geht zu Ende
  • Phoenix-Gymnasium löst Raumprobleme
  • …Und da waren es schon drei
  • Mein Verein: Das unbekannte (Wirtschafts-) Wesen
  • Gratuliert: Fünf Jahre Wir am Hörder Neumarkt e. V.
  • Termine

Sie erhalten den Newsletter unter diesem Link.

Neues Graffiti im Piepenstocktunnel

Schon vor 1 1/2 Jahren hatten Schülerinnen und Schüler aus einer Inklusionsklasse der Marie-Reinders-Realschule die Idee, den Tunnel unter der Bahn vom Piepenstockplatz zur Hörder Bahnhofstraße zu verschönern. Damit sprachen sie vielen Anwohnerinnen und Anwohnern aus der Seele. Auch die Bezirksvertretung war begeistert, dass die Schülerinnen und Schüler aktiv werden wollten. Sie stellte Geld zur Verfügung, ebenso wie der Hörder Stadtteilfonds. Geboren war das Projekt „Graffiti im Piepenstocktunnel“. Weiterlesen

Pogromnacht Gedenken | Antisemitismus gestern – heute

Der Vorbereitungskreis „Hörder Pogromgedenken 9.11.1938“ lädt Sie auch dieses Jahr wieder zum Gedenken ein.
Titel des Gedenkens ist „Antisemitismus gestern – Antisemitismus heute“.

Gedenkstunde zur Pogromnacht 1938
10.11.19 / 18 Uhr
Bürgersaal Hörde, Bahnhofstr. 16, 44263 Dortmund Hörde
Ausstellung
01.11.-18.11.19 / Eröffnung 01.11.19 / 14 Uhr
Bürgersaal Hörde, Bahnhofstr. 16, 44263 Dortmund Hörde
Konzert
„Es iz geven a zumertog“ | „Es war an einem Sommertag“
Die Geschichte des Wilnaer Ghettos im Spiegel seiner Lieder
17.11.19 / 17 Uhr
Musikwerkstatt Hansa Theater Hörde, Eckardtstr. 4a, 44263 Dortmund Hörde
Eintritt frei

Das gesamte Programm zum Gedenken finden Sie hier: Gesamtprogramm und Konzertprogramm

 

 

 

Mein Verein – das unbekannte (Wirtschafts-)Wesen

Ein Stadtfest – wirtschaftliche oder ideelle Tätigkeit?

Viele gemeinwohlorientierte Projekte in Hörde liegen in den Händen von gemeinnützigen Vereinen. Doch was bedeutet Gemeinnützigkeit und was darf ein solcher Verein in wirtschaftlicher Hinsicht tun?  Was sagt die Neuregelung des Gesetzes zur Stärkung des Ehrenamtes aus? Was sind ideelle Tätigkeiten? Welche Finanzierungsquellen sind für Vereine kritisch und wo bewegt sich ein Verein an der Grenze zum Wirtschaftsbetrieb. Weiterlesen