21. Oktober 2020

Judith Kuckart – ERZÄHLTHEATERPROJEKT DORTMUND HÖRDE

Die Autorin Judith Kuckart, Berlin, März 2019, Foto: Burkhard Peter

DER ALTE RAUM Hörde 1969 – DER NEUE RAUM Hörde 2020
In welcher Heimat lebten wir damals? In welchen Heimaten leben wir jetzt?
Der alte Raum ist verschwunden, auch wenn die Häuser am Winterberg und Sommerberg noch stehen, wo jeder, egal ob er aus Oberschlesien, vom Peloponnes, dem Balkan oder aus Anatolien kam, ja, wo jeder, der Arbeit suchte, Mitglied dieses Inselstammes Hörde werden konnte, in dessen Zentrum eben nichts anderes als diese Arbeit stand – die Zeche, der Hochofen, das Werk. Weiterlesen

20. Oktober 2020

Der neue Immobilienservice-Newsletter ist verfügbar

Der „Immobilienservice“ ist ein Newsletter der Hörder Stadtteilagentur, der sich gezielt an Immobilieneigentümer/-innen richtet.

 

 

 

Diese Themen hält die aktuelle Ausgabe für Sie bereit:

  • Handwerkerkosten richtig von der Steuer absetzen
  • Baukindergeld: Wichtige Frist für Familien wird verlängert
  • Coronavirus: Für gute Luft in geschlossenen Räumen ist das richtige Lüften besonders wichtig
  • CO²-Steuer für Verbraucher*innen

Den Immobilienservice erhalten Sie hier.

8. Oktober 2020

Endspurt der Hörder Wanderbaum-Allee steht bevor

Schon durch sieben Straßen sind die Wanderbäume auf ihrer Tour durch das Hörder-Neumarkt-Viertel gezogen. Am 8. Oktober geht es zur letzten Station „Entenpoth“.
Meinung und Fragen sind gern gesehen
Hier auf dieser Seite Unter „Beteiligung Stadtumbau Hörde“ können alle ihre Meinung zu den einzelnen Baumstandorten äußern und für ihre Lieblingsstraße abstimmen. Die Aktion wird im Auftrag des Amts für Stadterneuerung detailliert vorgestellt.
Alle Haushalte rund um den Hörder Neumarkt erhalten zum Abschluss der Aktion eine Stimmkarte, in der sie ihre Lieblingsstandorte ankreuzen können. Die Karten bitte bei der Hörder Stadtteilagentur abgeben, alle Stimmen, Meinungen und Anregungen werden dann ausgewertet. So wird klar, in welchen Straßen die Stadt Dortmund echte Bäume pflanzen soll. Am Ende entscheidet die Bezirksvertretung Hörde. Im Frühjahr 2022 werden die Bäume voraussichtlich gepflanzt.
Die Kisten entwarf und baute die GrünBau gGmbH. GrünBau hat die Wanderbäume auch aufgestellt und versetzt. Der Quartierservice von GrünBau hat sich außerdem auch um die Baumpflege gekümmert und die Infoblätter und die Stimmkarten an die Anwohner*innen verteilt.
Quelle: dortmund.de

1. Oktober 2020

Seniorenbrief Nr. 14 Herbst-Spezial 2020

Was geht in Hörde – trotz Corona! Das Netzwerk Seniorenarbeit Hörde möchte Sie auch in Coronazeiten über Veranstaltungen, Begegnungsmöglichkeiten und Präsenzzeiten informieren.
Außerdem stellen sich die neuen Seniorenbeiräte für Hörde vor: Dr. Edeltraud Hartmann und Hans Günter Oltersdorf. Lesen Sie den Seniorenbrief hier

4. September 2020

Halbzeit der Hörder Wanderbaum-Allee steht bevor

Foto: Katja Schnell

Nachdem die Wanderbaum-Allee bereits in vier Straßen rund um den Hörder Neumarkt zu Gast war, ist mit dem Einzug der Bäume in die Beukenbergstraße am 7. September die Halbzeit des Projekts erreicht.
Mit Hilfe der Wanderbaum-Allee möchte die Stadt verdeutlichen, wie Bäume die Straßen verschönern, gegen Überhitzung wirken und welchen Beitrag sie für ein lebenswertes Wohnumfeld leisten.
Viele Anwohner*innen haben sich seit dem Aufstellen der ersten Bäume gemeldet und sind von der Aktion begeistert. Und haben während der heißen Tage tatkräftig mitgeholfen und die Bäume mit Wasser versorgt. Weiterlesen

13. August 2020

Der neue Newsletter ist verfügbar

Die neue Ausgabe unseres Newsletters Soziale Stadt – Stadtumbau Hörde steht ab sofort hier zum Download für Sie bereit. Der Newsletter informiert Sie umfassend über aktuelle Entwicklungen rund um den Stadtteilentwicklungsprozess in Hörde.

 

 

Die Themen dieser Ausgabe:

  • Auf die Plätze, fertig … los! Wanderbaum-Allee in Hörde ist gestartet
  • Stadtteilentwicklung selber machen! Broschüre zeigt die besten Projekte aus Hörde
  • Bebauungsplan zum Stiftsforum öffentlich ausgelegt
  • #hoerdehandelt Hörder Gewerbetreibende sind für den Stadtteil und ihre Kund*innen da
  • Neubebauung Auf der Bicke fertiggestellt
  • Fortschritte in der Faßstraße
  • Vorgestellt: Atelier Dreisam und der dritte Hörder Bücherschrank
  • Termine
29. Juli 2020

Wanderbaum-Allee in Hörde startet im August

In Hörde sollen von Anfang August bis Mitte Oktober sechs Wanderbäume durch die Straßen rund um den Hörder Neumarkt ziehen. Mit Hilfe dieses Real-Labors soll den Anwohner*innen die Wirkung von Straßenbäumen verdeutlicht werden.
Die Kleine Gildenstraße, Lugierstraße, Graudenzer Straße, Piepenstockstraße, Beukenbergstraße, Nervierstraße, Suebenstraße und der Entenpoth sind Schauplatz für die Wanderbäume, die hier der Reihe nach für jeweils rund zehn Tage aufgestellt werden. In Kübeln gepflanzt stehen die Bäume stellvertretend für einen Baum, der im nächsten Jahr tatsächlich an Ort und Stelle gepflanzt werden könnte. Weiterlesen

21. Juli 2020

#hoerdehandelt – Hörder Gewerbetreibende sind für Ihre Kund*innen und den Stadtteil da

Über 700 Gewerbetreibende sind in Hörde mit Ihren Geschäften vertreten und bieten die verschiedensten Waren und Dienstleistungen an. Auch währen der Corona-Pandemie taten sie dies mit Kreativität, Herzblut und Kundennähe.

Wichtig ist den Hörder Gewerbetreibenden auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ihr Zusammenhalt untereinander, aber auch die starke Bindung zu ihrem Stadtteil und ihren Kund*innen zu zeigen. Aus diesem Grund hat der Aktivkreis Hörde e. V. die Kampagne „Hörde handelt“ initiiert, die vom Stadtbezirksmarketing Hörde finanziert wird. Weiterlesen

20. Juli 2020

Eingeschränkte Öffnungszeiten in den Sommerferien

Foto: Couleur auf Pixabay

Vom 20.07.2020 bis zum 07.08.2020 ist unser Büro in der Alfred-Trappen-Straße 18 nur dienstags (15 bis18 Uhr) und freitags (10 bis 13 Uhr) geöffnet. Unseren Anrufbeantworter erreichen Sie telefonisch auch außerhalb der Öffnungszeiten – wir bemühen uns um zeitnahen Rückruf. Zudem erreichen Sie uns jederzeit per E-Mail über info@hoerder-stadtteilagentur.de.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

15. Juli 2020

Stadtteilentwicklung selber machen!

Hörder Stadtteilagentur und das Amt für Stadterneuerung der Stadt Dortmund dokumentieren auf 50 Seiten, was mit dem Hörder Stadtteilfonds alles möglich ist.
„Stadtteilentwicklung selber machen“ lautet das Motto des Hörder Stadtteilfonds, denn alle vom Fonds unterstützen Projekte wurden von Bewohner*innen, Initiativen, Vereinen und weiteren Akteur*innen aus und für Hörde ins Leben gerufen. Dass der Stadtteilfonds in Hörde gut angenommen wird, ist im gesamten Stadtteil zu sehen. Weiterlesen