28. September 2022

Hörde PUTZmunter auch dieses Jahr für und in Hörde unterwegs

Die Initiative Hörde PUTZmunter gibt es nun seit 5 Jahren. Sie ist aus der Idee entstanden, Hörde noch schöner und attraktiver zu machen, indem wir hier gemeinsam aufräumen.
Dabei ist der Name PUTZmunter auch Programm! Wir wollen nicht mit dem erhobenen Zeigefinger durch Hörde gehen und Müll aufsammeln. Wir wissen alle, dass es nicht gut ist, Müll oder z. B. auch Zigarettenkippen falsch zu entsorgen. Wir wollen diesem Problem humorvoll und im Gespräch mit anderen mit Respekt begegnen. D.h. Durch unser gemeinsames Tun lernen wir unsere Nachbar:innen und auch andere Menschen kennen. Wir werden umweltbewusst und achten auf die richtige Müllentsorgung in unserem Umfeld. Weiterlesen

22. September 2022

Hörder Erntemarkt vom 1.-3.10.

Hördes traditionellstes Stadtfest findet bald wieder statt.
Vom 01.10. bis zum 03.10.2022 öffnet der Hörder Erntemarkt seine Türen in der Fußgängerzone und der Erntedankmarkt an der Lutherkirche.
Die Öffnungszeiten sind am Samstag von 11.00 Uhr bis 22.00 Uhr, am Sonntag (verkaufsoffen von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr) von 11.00 Uhr bis 21.00 Uhr und am Montag von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

21. September 2022

Einladung zum Hörder Stadtteilforum No 2

Stadtteilforum 5. Mai 2022

Foto: Thomas Weyland

Zivilgesellschaft rankt nicht am Gartenzaun
Ein Haus für Hörde
19. Oktober 2022 um 18:30 Uhr im Bürgersaal Hörde
Hörder Bahnhofsstraße 16, Eingang über die Hörder Brücke
Bitte melden Sie sich unter info@hoerder-stadtteilagentur.de an!
Hörde hat eine breite und gut entwickelte zivilgesellschaftliche Szene. Das ist ziemlich jeder:em bekannt. Viele Menschen engagieren sich im Stadtteilteil in einem der vielen Vereine oder Initiativen, ob bei Putzmunter, dem Gemeinschaftsgarten Schallacker, am Neumarkt oder beim Brückenfest oder vielen, vielen anderen Gelegenheiten. Man ist in Hörde aktiv: schrubbt die Straße, gärtnert im Freibad, macht Theater im Haus Rode oder beschallt gemeinsam die gesamte City. Das Resultat: ein lebendiges, vielfältiges und vor allem liebenswertes Hörde.
Das geschieht aber nicht zufällig, sondern bedarf ausführlicher Planungen. Für die ehrenamtlichen Macher:innen ist das immer sehr viel Arbeit. Am Gartenzaun oder Tresen entstehen zwar manchmal gute Ideen, doch dort werden sie bekanntermaßen nie umgesetzt. Jedes Projekt braucht auch ein Haus, denn wo trifft man sich, um aus einer Idee auch ein richtiges Projekt werden zu lassen? Weiterlesen

19. September 2022

„Mittendrin in Hörde“ eröffnet

Unser vielfältiges Projekt „Mittendrin in Hörde – Beratungs- und
Begegnungszentrum“ zielt auf Antidiskriminierung, Abbau sozialer Benachteiligung, Chancengleichheit, Vorbeugung der Isolation im Alter, Erhöhung der Bildungschancen von sozial benachteiligten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen und auf ein gutes und gemeinsames Miteinander aller dort lebenden Menschen. Bei den gemeinsamen Freizeitaktivitäten werden der soziale und interkulturelle Zusammenhalt gestärkt, die Barriere zwischen den verschiedenen Kulturen abgebaut und Toleranz gegenüber anderen Kulturen entwickelt. Weiterlesen

8. September 2022

Treffen der Frauenselbsthilfe Krebs Gruppe Hörde

Auch in Hörde gibt es eine Gruppe Frauenselbsthilfe Krebs. Wenn Sie Kontakt zur FSH-Gruppe Dortmund-Hörde aufnehmen möchten, kommen Sie einfach mal dort vorbei oder rufen Sie an. Es ist alles unverbindlich und ohne Mitgliedsbeitrag. Die Mitarbeiterinnen Eva Vorholt, Birgit Georg und Martina Panahi freuen sich auf Sie!
Jede ist herzlich willkommen zu den Treffen am 3. Donnerstag im Monat von 17.00 bis 18.30 Uhr im Katholisches Gemeindehaus St. Kaiser Heinrich, Höchstener Straße, Ecke Obermarkstraße, 44267 Dortmund-Höchsten. Der Parkplatz an der gegenüber liegenden Kirche kann genutzt werden. Die Bushaltestelle für die Buslinie 433 heißt Sommerberg Kirche. Weiterlesen

31. August 2022

Tolles neues Angebot in Hörde für 6 – 12jährige – der Gartenclub „Grünfrau“

Der Gartenclub findet immer donnerstags 15:30-18:30 Uhr in der Gärtnerei Grünfrau in der Oberen Pekingstraße 71 statt.
Im Rahmen des Projekts Selber machen! bietet der Verein Querwaldein e.V. Gartenclubs an.
Hier können die Kinder nicht nur die Herkunft von Lebensmitteln besser kennenlernen und sich in verschiedenen Fertigkeiten – vom Feuer machen, über die Bienenhaltung bis hin zum Artenschutz (u.v.m.) üben, vielmehr bieten die wöchentlichen Treffen die Möglichkeit, regelmäßig mit anderen Kindern draußen zu sein und eigene Ideen umzusetzen.
Im Laufe eines Jahres erleben die Kinder gemeinsam tolle Dinge: Sähen, pflanzen, ernten, imkern, bauen, malen, pinseln, spielen, forschen, beobachten, Feuer machen, kochen, essen oder nach einem anstrengenden Schultag ausruhen.
Das Angebot ist im Rahmen des Kinder- und Jugendförderplans gefördert durch das Landesjugendamt Westfalen-Lippe (LWL) und daher kostenlos.
Bitte anmelden unter info@querwaldein-dortmund.de
Mehr Informationen über die Angebote von Querwaldein e.V findet man hier

29. August 2022

Was hat der Kolonialismus mit der heutigen Klimakrise zu tun?

Foto: www.bundjugend.de/projekte/ locals-united/kolonialismusundklimakrise/ Illustrator*in: Cila Yakecã

Foto: www.bundjugend.de/projekte/
locals-united/kolonialismusundklimakrise/
Illustrator*in: Cila Yakecã

In dieser Infoveranstaltung von Chancengleich in Europa e.V. am 14. September 18:00 bis 20:00 bekommen Sie einen Einblick in die Zusammenhänge des Kolonialismus und der Klimakrise. Themen sind u.a. globale Macht- und Ungleichverhältnisse, Rassismus, europäischer Kolonialismus als Ursache der Klimakrise sowie Klima(un)gerechtigkeit.
Referent*in: Dodo (Aktivist*in für dekoloniale Klimagerechtigkeit und Co-Autor*in der Broschüre „Kolonialismus & Klimakrise“ des BUNDjugend).
Die Veranstaltung findet auf Zoom statt. Alle weiteren Infos finden Sie im Flyer.

22. August 2022

HÖRDE IST PUTZMUNTER UND WIRD NOCH SCHÖNER!

Schön ist es ja bereits in Hörde, doch auch wo es schön ist, gibt es immer etwas zu tun. Daher heißt es auch in diesem Jahr wieder „Hörde PUTZmunter“.
Vom 12. bis zum 17. September 2022 ist die Hörde-PUTZmunter-Woche anberaumt, in der viele Aktive aus dem Stadtteil ebendiesen auf „Vordermann“ bringen. Jede*r kann mitmachen und in der Gruppe ist es ein tolles Gemeinschaftserlebnis. Bitte teilen Sie bis zum 2. September 2022 per E-Mail an info@hoerde-international.de mit, wann und wo und mit wem Sie aktiv werden möchten.
Vorab bekommen Sie dann von uns eine Bestätigung und den Ort genannt, wo die EDG Ihren gesammelten Müll abholt. Außerdem können Sie sich einige Tage vorher alle Utensilien, die Sie zum Sammeln brauchen, in der Hörder Stadtteilagentur abholen. Dazu gehören: die Hörde-PUTZmunter-Warnweste, Mülltüten und Greifzangen, Handschuhe und Desinfektionsmittel.
Sind Sie dabei?
Und so war es letztes Jahr bei Hörde PUTZmunter: Film Hörde PUTZmunter

19. August 2022

Newsletter Nr. 40 ist erschienen.

Der 40. Newsletter ist erschienen. Diese Themen finden Sie in der neuen Ausgabe:

 

 

 

  • Das war das Brückenfest 2022
  • Urban-Art – Brückengeschichten Teil 2
  • Erstmals seit drei Jahren Hörder Neumarktfest
  • Hördes Fassaden erstrahlen im neuen Glanz – Der Fördertopf zum Hof- und Fassadenprogramm ist ausgeschöpft
  • Passant*innenbefragung und -zählung im Hörder Zentrum
  • Fertig – Die Faßstraße hat ein neues Gesicht bekommen
  • Gärtnerei Grünfrau macht den nächsten Schritt
  • Hörde ist Putzmunter und wird noch schöner!
  • Neues vom Hörder Stadtteilfonds
  • Demokratie und Nachbarscaft – Ihre Meinung ist gefragt
  • Vorgestellt: Offener Boule-Treff am Phoenix-See
  • Termine

Den Newsletter erhalten Sie HIER.

19. August 2022

Urban Art Route Hörde

Geschichten aus Hörde werden zu Urban Art, um genau zu sein: zu großflächigen Urban-Art-Kunstwerken an Hausfassaden und Wandflächen im Stadtteil.

Aber von vorne. 2021 haben rund 100 Menschen am Projekt „Brückengeschichten“ von Hörde International e.V. teilgenommen und mit der Dortmunder Künstlerin Silvia Liebig über ihre Heimat, über IHR Hörde gesprochen. Ausschnitte aus diesem Interviewmaterial hat sie verarbeitet und mit Originaltönen aus dem Ortmannschen Geräuschearchiv zu der Soundcollage „Hörde, hier Hörde“ verwoben, die am 12.05. 2022 in der Lutherkirche Hörde Premiere gefeiert hat. Außerdem waren die Hörder:innen dazu aufgerufen, sich mit ihren Hausfassaden für das einmalige Projekt zu bewerben.

Und jetzt kommt die Urban Art ins Spiel. Denn Pottporus aus Herne hat für Hörde International e.V. die zweite Projektphase der „Brückengeschichten“ übernommen und bringt vom 13. – 21.08. international bekannte Urban-Art-Künstler:innen in Hörde zusammen. Angereist aus Israel, Schweden oder Kolumbien lassen sie sich durch Liebigs Soundcollage inspirieren und gestalten an 7 Standorten ihre gigantischen Wandbilder – und damit die erste Urban Art Route Hörde, die in Zukunft ganz ohne Öffnungszeiten und Eintrittspreis besichtigt werden kann. 

Am SO 21.08.2022 werden die Kunstwerke von Hörde International e.V. und Pottporus offiziell an alle Bewohner:innen, Vertreter:innen und Besucher:innen von Hörde und Dortmund übergeben.

Hier geht’s zum Programm und weiteren Materialien zum Download.
Programm
Handzettel