Kategorie: Aktuelles BETEILIGUNG IM STADTUMBAU

Nachbarschaftstreffen „Folgen des Klimawandels – in der Suebenstraße?

Wir laden Sie am 21. Februar 2017 um 18.00 Uhr zu einem Nachbarschaftstreffen ein. Das Treffen findet im Bistro des CMS Pflegestift Hörde, Am Heedbrink 84 statt.
Der Klimawandel ist kein abstraktes Gebilde mehr. In der Suebenstraße zum Beispiel bildet sich bei Hitzeperioden eine heftige Hitzeinsel. Die Sonne brennt auf die Wände und Dächer – die speichern so viel Hitze, dass sie in der Nacht nicht mehr abkühlen können. Weiterlesen

Verkehrsversuch Faßstraße – Ergebnisse der Bürgerbeteiligung

Die Ergebnisse des Verkehrsversuchs an der Faßstraße und der Straßenentwurf wurden am 24.11.2016 in der Aula des Phoenix-Gymnasiums vorgestellt.
Gekommen waren ca. 55 Bewohner*innen Hördes, die sich vor allen Dingen die Aussagen und Feststellungen des Gutachters anhörten und kommentierten.
Viele Anregungen der Bewohner*innen wurden durch das Tiefbauamt und das Stadtplanungs- und Bauordnungsamt der Stadt Dortmund aufgegriffen. Weiterlesen

Stromstation in neuem Gewand

Bezirksmarketing Hörde und DONETZ sorgen für neuen Blickfang
Wo früher tristes Grau überwog, strahlen bald historische und aktuelle Motive aus Dortmund-Hörde: vom Hoesch Gasometer über die Schlanke Mathilde bis zur Hörder Burg. Gemeinsam mit dem Stadtbezirksmarketing Hörde und dem Graffiti-Künstler Roberto Trementino lässt die Dortmunder Netz GmbH (DONETZ) ihre Stromstation an der Burgunderstraße neu gestalten. Weiterlesen

Burgunderstraße und Umgebung jetzt auch Stadtumbaugebiet

clarenberg-tw-webDas Gebiet „Soziale Stadt Stadtumbau Hörde“ wird größer. Neu hinzu kommt – grob gesehen – der Bereich zwischen Gildenstraße im Westen, Schildstraße im Norden, Alte Benninghofer Straße im Osten und Teutonenstraße im Süden. Das beschloss der Rat der Stadt Dortmund am 8. Dezember. Weiterlesen

Science-Fiction Nagelschmiedegasse!

img_8879-webWissen Sie, wo die Nagelschmiedegasse liegt? In den alten Tagen war das der Ort, an dem die schlecht bezahltesten Schmiede Nägel anfertigten. Heute ist die Gasse ein städtebauliches Durcheinander direkt hinter dem Parkhaus Faßstraße. Zum Glück soll sich das alles in den nächsten zwölf Monaten zum Besseren verändern. Eine neue Wegeverbindung von der Alfred-Trappen-Straße bringt eine gute fußläufige Anbindung der Fußgängerzone an die Hörder Burg und darüber hinaus an den Hafen und ordnet nebenbei auch den ruhenden Verkehr. Das alles erfreut die Anwohner/innen. Die litten nämlich unter dem Parksuchverkehr, zugeparkten Grundstückseinfahrten und der Unwirtlichkeit ihres Wohnumfeldes. Weiterlesen

2. Brückenfest-Vorbereitungstreffen

brueckenfest-2015-1-benito-barajas-webDie Hörder Stadtteilagentur lädt zum 2. Brückenfest-Vorbereitungstreffen am Montag, den 5.12. um 19 Uhr ein. Weil immer mehr Menschen und Organisationen das kommende Brückenfest mit planen und mit organisieren wollen, wird das Treffen im Bürgersaal in der Bezirksverwaltungsstelle, Hörder Bahnhofstr. 16 (Eingang von der Hörder Brücke aus) stattfinden. Das Treffen bietet Gelegenheit, Ideen für Aktionen und Aktivitäten auf Straßen, Plätzen und Bühnen zu präsentieren.
Foto: Benito Barajas

Bewohner*innen Hördes kommen zu Wort …

img_8958-webZum Beteiligungsverfahren „Vom Piepenstockplatz bis zur Eckardtstraße“ kamen am 2. Juli 2016 Anwohner*innen des Quartiers Burgunderstraße, Mitglieder der Hörder Bezirksvertretung und der Verwaltung zusammen, um erste Ideen für die Umgestaltung des Piepenstockplatzes und die Nutzung des brachliegenden Bahngeländes entlang der Schildstraße zu sammeln. Weiterlesen

Viel Zustimmung zur Umgestaltung der Nagelschmiedegasse

img_8866-web… und viele Ideen bei der Bürger*innenbeteiligung zur Nagelschmiedegasse. Die Stadt Dortmund plant nun weiter.
Das Beteiligungsverfahren zur neuen Wegeverbindung zwischen City und Hörder Burg, der Nagelschmiedegasse, stieß auf breites Interesse bei den Anwohner*innen, den Einzelhändler*innen und den Hauseigentümer*innen. Weiterlesen

Oxygen eröffnet am 8. Juli

oxygenDas „Lederwarenchic“ in der Friedrich-Ebert-Straße bekommt eine neue Bedeutung.
Das leer stehende Ladenlokal wird für 3 Monate zwischengenutzt. Es wird Plattform für die künstlerische Reflektion des radikalen Wandels in Hörde.
Das Hörder Stadtbild wird um eine kulturelle Aktion während der Emscherkunst ergänzt.
Vernissage ist am 8. Juli ab 19 Uhr. Schauen Sie doch mal rein …

Vom Piepenstockplatz bis zur Eckardtstraße

IMG_8911 web2Wie soll der Piepenstockplatz in Zukunft genutzt werden?
Was tun mit dem „Niemandsland“ entlang der Schallschutzmauer der Bahn?

Im Rahmen des Stadtumbaus Hörde Zentrum plant die Stadt Dortmund den Piepenstockplatz aufzuwerten und einen barrierefreien Zugang für den Piepenstocktunnel zu schaffen. Desweiteren sollen Ideen gesammelt werden, wie die Brachflächen der Bahn entlang der Schildstraße und der Eckardtstraße genutzt und gestaltet werden können. Weiterlesen