Monat: September 2017

„Weltbaustelle NRW“ in Dortmund-Hörde – urbane Kunst trifft nachhaltige Entwicklung

An der Piepenstock- Ecke Chattenstraße entsteht ein großes Kunstwerk. Das Haus von Familie Happe in der Piepenstockstraße 36 ist keine gewöhnliche Baustelle, sondern eine von 16 „Weltbaustellen“ in Nordrhein-Westfalen. Hier in Dortmund-Hörde entsteht unter der Leitung des Künstlerduos Oliver Mark und Joseph Madisia noch bis zum 29. September ein großes Wandgemälde. Am 29. September wird es mit einem Fairen Frühstück eingeweiht (11:00 – 14:00). Viele Bilder und weitere Informationen findet man bei den Nordstadtbloggern

Tag des offenen Wohnprojektes – auch in Hörde

Am Sonntag, den 17. September 2017 findet in der Zeit von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr zum dritten Mal in Folge der Tag des offenen Wohnprojektes statt.
Wohnen ist ein Grundbedürfnis und ein Eckpfeiler der individuellen Lebensgestaltung.
Die meisten Menschen wünschen sich eine Wohnumgebung, die ihnen Selbstständigkeit und Selbstbestimmung, soziale Kontakte und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben – auch bis ins hohe Alter – ermöglicht. Weiterlesen

Ein Kino für Hörde

Bald ist es soweit. Es gibt wieder Kino in Hörde. Ab dem 6. September öffnet das Turbo Prop Microtheater, Burgunderstraße 5  an jedem ersten Mittwoch im Monat seine Tore für ein  kinobegeistertes Publikum. Einlass ist um 19:00 Uhr, Filmbeginn 19:30 Uhr. Gezeigt werden abendfüllende Spielfilme, ein weiteres filmisches Angebot neben den seit  März 2016 monatlich stattfindenden Shortsattacks in Haus Rode. Weiterlesen