Baustart für den Spielplatz Hoetgerpark

Hoetger-Park aus der Vogelperspektive © Emschergenossenschaft, Jörg Saborowski

Endlich geht es los. Die erste Aktion nach dem Einzäunen der Baustelle ist der Abtransport des Bodens. Denn es hatte sich herausgestellt, dass seine Qualität nicht gut genug für einen Spielplatz ist. Mit sauberem Boden wird dann die Fläche wieder modelliert. Dann geht es mit dem Bau der Wege und der einzelnen Spiel- und Aufenthaltsflächen weiter. Parallel baut die Firma FHS Holztechnik die Spielgeräte, die alle das Motto „Burg und Ritter“ widerspiegeln werden.