BRÜCKENFEST HÖRDE INTERNATIONAL

Presse Brückenfest - Antje Hassinger webMit dem BRÜCKENFEST_HÖR.de_INTERNATIONAL in 2013 ließ Hörde aufhorchen. Mit über 60.000 Besuchern und Besucherinnen und vielen verschiedenen Aktion, Bühnen, Veranstaltungen und Angeboten war dies eins der größten Feste, die der Stadtteil in seiner jüngeren Geschichte erleben konnte.
Das „BRÜCKENFEST HÖRDE INTERNATIONAL“ geht am 8.7.20175 nun in die dritte Runde.
In Hörde wird gelungener und beispielhaft schnell vollzogener Strukturwandel erlebbar. Das Hörder Zentrum ist durch die Entstehung des PHOENIX-Sees sowie durch die angrenzenden, im Rahmen des Emscher-Umbaus entstandenen Naturbereiche mit vielschichtigem Rad- und Fußgängerwegenetz umgeben und zu neuem Leben erwacht.
Begleitend zum Stadtumbau Hörde wurde mit dem Brückenfest ein neues spezifisches Veranstaltungsformat entwickelt, welches das Potenzial des Stadtteils sichtbar gestärkt, Identität geschaffen und ein Netzwerk aufgebaut hat. Das Brückenfest verbindet das neu entstandene Areal PHOENIX-See mit dem alten Zentrum Hörde und schafft so die Einheit von Alt und Neu.
Die neu entstandenen Brücken, die durch den Emscherumbau und am Phoenix-See entstanden sind, sind architektonische Landmarken und haben ein neues Bild im Stadtbezirk entstehen lassen. Brücken bauen versteht sich aber auch im symbolischen Sinn – zwischen Alt und Neu, zwischen Zentrum und See zwischen den Generationen und Nationen. Somit setzt das BRÜCKENFEST HÖRDE INTERNATIONAL auch ein Zeichen für Integration.
Das BRÜCKENFEST HÖRDE INTERNATIONAL war im Jahr 2013 eines der größten Feste in Hörde. Der Wunsch aller Beteiligten und auch der Politik war, im Sinne der Nachhaltigkeit, eine Verstetigung der Veranstaltung, nun auch ohne die Mittel aus dem Stadtumbau Hörde Zentrum, anzustreben. Dies konnte und kann nur durch eine breite Basis an ehrenamtlichem und bürgerschaftlichem Engagement, sowie durch große Unterstützung durch Sponsoren, Projektpartner und öffentliche Förderer, gelingen.
Aus dem Brückenfest ist zudem ein neuer „Bürgerverein“ „Hörde International e.V.“ entstanden. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, das „Brücken bauen“ und das Zusammenwachsen in Hörde weiter zu befördern. Der Verein ist ab 2015 der Veranstalter des Brückenfestes.

BRÜCKENFEST 2015
plakat-2015400 Akteure | Programm an 14 Brücken | 70 Stände und Mitmachaktionen | Zentrum • Emscher • Phoenix-See
Am 21.6.2015 ging die Veranstaltung zum zweiten Mal an den Start. An und auf 14 Brücken im Hörder Stadtgebiet konnten wieder zahlreiche Stände mit Spiel und Information, Musik und Mitmachaktionen erlebt werden. Schulen, Gruppen, Vereine und Hörder Institutionen präsentierten ein breitgefächertes Programm aus Kunst, Kultur, Musik, Tanz, Theater und Sport. Zudem bereicherte ein internationales kulinarisches Angebot das Fest. Zentrale Aktionsorte waren die Bühne an der Schlanken Mathilde und die Bühne auf der Kulturinsel am PHOENIX-See sein. Die Verbindungswege, der PHOENIX-See und die Emscherauen waren ebenfalls Teile des Aktionsraumes.
Das Fest hatte mobilen Charakter. Wer alles erleben wollte, musste sich auf den Weg zwischen Zentrum, See und Emscherauen machen. Dies konnte verbunden werden mit einem STEMPEL-GEWINNSPIEL. Es lohnte sich, den Weg über die 14 Hörder Brücken zu gehen, viele neue Eindrucke zu erleben und dabei alle Stempeldrucke zu sammeln. Die Motive zu den Stempeln mit Hörder Wahrzeichen hatten die Jugendlichen vom Jugendserviceburo am Clarenberg entwickelt und sie organisierten die Aktion.
Mehr Eindrücke finden Sie auf unserer Facebook-Seite.