Alle Artikel von Redaktion

Immobilienservice Nr. 10 erschienen

Die neue Ausgabe des Immobilienservices ist da. Um diese Themen geht es:

 

 

 

  • Bundesförderung effiziente Gebäude: Neue Ansätze zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030
  • Neues Förderprogramm für die Gründachförderung in Dortmund
  • Regionales Gründachkataster für das Ruhrgebiet
  • Scoperty-App liefert umstrittene Immobilienschätzwerte
  • Neues Maklerrecht bringt Vorteile für Immobilienkäufer

Den Immobilienservice erhalten Sie hier.

Dortmunder Heimat-Preis 2021 – Gebt dem Hörder Heimatverein eure Stimme!

Drei Bewerbungen um die Auszeichnung „Heimat-Preis 2021“ für privates Engagement in und für Dortmund wurden von einer Fach-Jury ausgewählt und hoffen auf die Stimmen der Dortmunder*innen.
Der Verein zur Förderung der Heimatpflege e.V. Hörde – Hörder Heimatmuseum ist bei den nominierten Projekten. Bis einschließlich 4. Juli 2021 könnt ihr hier eure Stimme für den Verein abgeben.

Umbau der Keltenstraße

Die Keltenstraße verbindet das Quartier Bickefeld beiderseits der Hermannstraße mit dem neuen Quartier PHOENIX See. Sie soll im Rahmen der Hörder Stadterneuerung neu gestaltet werden, um sowohl ihrer Bedeutung als Zugang zum See und zum neuen Ärztezentrum gerecht zu werden, als auch den Spielplatz gestalterisch besser einzubinden. Diese Verbindung ist erst mit Ende des Industriebetriebs und der Entwicklung des PHOENIX Seegebiets entstanden. Ein Fußweg führt heute vom See bis an die Treppe zur zwei Meter höher gelegenen Keltenstraße, wo früher die Werksmauer der Hermannshütte stand. Diese Verbindung wird im Rahmen der Hörder Stadterneuerung neu gestaltet.
Anhand von 3-D-Bildern und Fotos von heute wird die Planung anschaulich vorgestellt. Auch von den neuen Gebäuden unterhalb der Keltenstraße, einem Ärztezentrum und einem Parkhaus, gibt es Visualisierungen.
Wer möchte, kann eine Frage oder einen Hinweis auf unserer Beteiligungsseite eintragen.

Die Zukunft der Faßstraße in Hörde – Veranstaltung zum Tag der Städtebauförderung am 5. Mai

Zum Tag der Städtebauförderung am 5. Mai informierte die Hörder Stadtteilagentur mit vier Gästen der Stadt Dortmund und eines Architekturbüros über die neue Faßstraße. Video-Animationen zeigten Faßstraße, Stiftsquartier, Parkhaus und den neuen Stadteingang.
Einen Blick in die nahe Zukunft von Hörde zeigen fünf animierte Filme der Faßstraße und der benachbarten öffentlichen und privaten Bauprojekte.
Ein sechster Film des Info-Abends der Hörder Stadtteilagentur erläutert sämtliche Bauvorhaben und Hintergründe. Weiterlesen

Danke fürs zuhören!

Kunstprojekt „Brückengeschichten“ zu persönlichen Geschichten von Hörder:innen über ihre Heimat präsentiert erste Hörbilder

Im März 2021 startete das partizipative Kunstprojekt „Brückengeschichten“ mit dem Statement, dass wir alle schließlich irgendwoher kommen und irgendwo auch leben, aber was genau diesen Ort für uns auszeichnet, wird selten beleuchtet. Auf der Eigenart von lokaler Identität liegt bei den „Brückengeschichten“ aber der Fokus. Was lässt die Menschen sich in Hörde zu Hause fühlen? Was bindet sie an Hörde? Was teilen alle miteinander und was trennt sie? Weiterlesen

Gemüse aus dem Industriegebiet

Foto GrünBau

Gemüse aus dem Industriegebiet? GrünBau hat ein großes Gewächshaus in direkter Nachbarschaft zur B236 gebaut – auf einer Industriebrache. In diesem Projekt der GrünBau inklusiv gGmbH und der Stadt Dortmund geht es um Urbanes Gärtnern, also den Anbau von Gemüse und Obst mitten in der Stadt. Wie das funnktionieren kann lesen Sie hier.

Die Zukunft der Faßstraße: Schöne Plätze und Verkehr in viele Richtungen

Anläßlich des Tags der Städtebauförderung [bundesweit am 8. Mai] in Hörde lädt die Hörder Stadtteilagentur zu einer
Online-Informationsveranstaltung am 5. Mai 2021 von 19:00 bis 21:00 Uhr.

Im Sommer enden die Straßenbauarbeiten an der Faßstraße. Wir werfen Blicke nach rechts und links und weit in die Zukunft: Wie wird das neue Stiftsforum aussehen mit seiner Markthalle? Wie wird die Nagelschmiedegasse auf neuem Weg in die Fußgängerzone führen? Wie wird der Stadteingang an der Stelle des alten Autohandels gestaltet? Weiterlesen

Röstwerk Hörde steigt auf!

Röstwerk-Inhaberin Susanne Bräuning mit Lastenbike-Fahrer Günter Maiss

Für viele Hörder ist das Röstwerk – Kaffeerösterei und Café – kein unbekanntes Unternehmen. Inhaberin Susanne Bräuning startete 2013 die Kaffeerösterei in der Hörder Rathausstraße 8 mit acht Kaffeesorten und zwei Mischungen, aktuell sind es 19 Sorten und vier Mischungen. Der Schwerpunkt liegt auf Projektkaffees, die biologisch angebaut und sozialverträglich gehandelt werden. Schon 2020, mit Beginn der Pandemie, hat Susanne Bräuning mit dem privaten E-Bike Kaffee an Kunden persönlich geliefert. Das wurde sehr positiv angenommen und einige Kunden machen davon noch heute Gebrauch.
Als ambitionierte Radlerin will Susanne Bräuning auch zukünftig die Zustellung zum Teil per Rad ökologisch und klimaneutral umsetzen. Durch den Wettbewerb „HEIMSPIEL DORTMUND“ kann das Röstwerk ein Lasten E-Bike – geeignet auch für größere Mengen – anschaffen, denn auch unabhängig von der Pandemie ist es sinnvoll, die Innenstädte und Vororte durch Lieferung mit dem E-Bike zu entlasten. Weiterlesen

In Hörde entsteht ein neuer „Kunstraum“

Gegenüber der Hörder Stadtteilagentur tut sich was. Dort entsteht gerade, initiiert durch durch Künstler*innen des KulturQuartiers Hörde und unterstützt durch den Hörder Stadtteilfonds und das Stadtbezirksmarketing Hörde, ein neuer Kunstraum.
Die Macher*innen beschreiben ihr Vorhaben so: „Die Hörder Kunst bietet ein reiches Spektrum an Malerei, Graphik, Skulpturen, Fotografie, Design und Vielem mehr. Das betrifft sowohl die vielen Hobbykünstler*innen, aber auch die schon zahlreichen renommierten Künstler*innen, die gemeinsam die kreative Kraft Hördes präsentieren können. Weiterlesen

Der 37. Newsletter ist da!

Der Aktuelle Newsletter ist erschienen. Diese Themen finden Sie in der neuen Ausgabe:

 

 

 

  • Erneut gute Resonanz der digitalen Beteiligung zum Stadteingang
  • Perspektiven für das Hörder Zentrum
  • Neue Wege bei Mobilität und Logistik auch in Hörde
  • Elektroauto an der Straßenlaterne laden – Sagen Sie wo!
  • Konrad und Elisabeth bald wieder vereint
  • Spenden für Straßenbäume für Hörde
  • Baustelle Faßstraße: Zwangspause durch den Winter
  • Bushäuschen an der Hermannstraße
  • Rund um die Herz-Jesu-Kirche tut sich etwas
  • Brückengeschichten: Ein Projekt zu Hörde als Heimat
  • Vorgestellt: Projekt Durchstarten – Teilhabemanagement für junge Geduldete

Den Newsletter erhalten Sie HIER.