Kategorie: Aktuelles STADTUMBAU HÖRDE-ZENTRUM

29. Januar 2021

Stadteingang geht in die zweite Runde der Online-Beteiligung

3-D-Bild: Stadt Dortmund, Vermessungs- und Katasteramt Entwurf: wbp Landschaftsarchitekten GmbH

Die Fläche vor der Sporthalle an der Faßstraße wird im Rahmen des Stadterneuerungsprogramms ganz neu gestaltet. Hier soll ein Bereich entstehen, der vor allem für Jugendliche und junge Erwachsene gedacht ist. Der Autohändler wird demnächst mit seinem Betrieb an einen anderen Standort umziehen.
Jetzt startet die zweite Beteiligungsphase. Sowohl digital als auch analog: Der Entwurf wird als digitaler Plan und als 3-D-Modell in zwei Videos auf der Beteiligungsseite der Hörder Stadtteilagentur vorgestellt und erläutert. Parallel wird ein Faltblatt an rund 4.500 Haushalte in der Umgebung des Stadteingangs verteilt. Er kann auch nach telefonischer Vereinbarung im Büro der Hörder Stadtteilagentur abgeholt werden. Weiterlesen

7. Dezember 2020

Überwältigende Resonanz bei Online-Abstimmung zum Stadteingang

Foto: Stadt Dortmund

Über 1.000 Menschen haben bei der Online-Abstimmung über die Ausstattung des neuen Stadteingangs an der Faßstraße mitgemacht. Diese erste Phase der Beteiligung wurde von der Hörder Stadtteilagentur komplett digital organisiert. Mitmachen konnten alle Interessierten, doch die Hauptzielgruppe waren Jugendliche und junge Erwachsene. Weiterlesen

2. November 2020

Hörde: Jugendliche stimmen online ab über neue Spiel- und Sportgeräte

Das Amt für Stadterneuerung will die Fläche vor der Sporthalle an der Faßstraße ganz neu gestalten. Unter dem Titel „Stadteingang“ soll hier ein Bereich entstehen, der vor allem für Jugendliche und junge Erwachsene gedacht ist. Der Autohändler wird demnächst mit seinem Betrieb an einen anderen Standort umziehen. Weiterlesen

29. Juli 2020

Wanderbaum-Allee in Hörde startet im August

In Hörde sollen von Anfang August bis Mitte Oktober sechs Wanderbäume durch die Straßen rund um den Hörder Neumarkt ziehen. Mit Hilfe dieses Real-Labors soll den Anwohner*innen die Wirkung von Straßenbäumen verdeutlicht werden.
Die Kleine Gildenstraße, Lugierstraße, Graudenzer Straße, Piepenstockstraße, Beukenbergstraße, Nervierstraße, Suebenstraße und der Entenpoth sind Schauplatz für die Wanderbäume, die hier der Reihe nach für jeweils rund zehn Tage aufgestellt werden. In Kübeln gepflanzt stehen die Bäume stellvertretend für einen Baum, der im nächsten Jahr tatsächlich an Ort und Stelle gepflanzt werden könnte. Weiterlesen

11. Februar 2020

Umbau Faßstraße: Baumfällungen und Abbruch Stiftsforum

Zurzeit laufen die Straßenbauarbeiten im Abschnitt zwischen dem Parkhaus und der Alfred-Trappen-Straße sowie in Höhe des Autohandels und der Sporthalle am Phoenix-Gymnasium. 
Für den Bau des Rechtsabbiegers in die Alfred-Trappen-Straße wird eine Teilfläche des Auto­handels benötigt. Für die Über­gangszeit bis zur Fertigstellung seines neuen Standorts kann er eine eingezäunte Fläche südlich seines Geländes nutzen. Demnächst wird er das jetzt städtische Gelände ganz verlassen, so dass hier der neue Stadtein­gang gestaltet werden kann. Weiterlesen

8. August 2019

Befragung zur Mobilität in Hörde

Ab dem 9. August 2019 werden zwei Mitarbeiter der Hörder Stadtteilagentur Passant*innen nach Ihrem Mobilitätsverhalten befragen. Die Befragung ist Teil einer Mobilitätsstudie der Stadtteilagentur im Auftrag des Amtes für Stadterneuerung, die die Fußgängerfreundlichkeit aber auch die Erreichbarkeit Hördes mit anderen Verkehrsmitteln untersucht. Weiterlesen

15. März 2019

Walkability* am Schildplatz

Seit ein paar Tagen wird am Schildplatz gewerkelt. Am Denkmal „Tänzerin“ entstand ein kleiner Platz und auf dem Schildplätzchen werden Bänke umgestellt.
Vor dem Eis-Café entsteht derzeit auch eine kleine Terrasse. Diese Umbauarbeiten sind das Ergebnis der Nachbarschaftstreffen 2018, die das Ziel verfolgten den Schildplatz und die Wellinghofer Straße fußgängerfreundlicher zu gestalten. Anwohner*innen und Anlieger*innen hatten die Gelegenheit der Treffen genutzt, um über Aufwertung und Walkability des Platzes und der umgebenden Straßen zu sprechen, und mit den entscheidenden Stellen in Politik und Verwaltung diese Umbaumaßnahmen auszuhandeln.

*Walkability meint sowohl die Begehbarkeit, als auch die Herstellung von Bewegungsfreundlichkeit von Straßenzügen, Wohnvierteln, Stadtteilen und urbanen Räumen.

 

22. Oktober 2018 1. Oktober 2018

Deutscher Städtebaupreis 2018 für „PHOENIX – Eine neue Stadtlandschaft“

Das Projekt „PHOENIX – Eine neue Stadtlandschaft in Dortmund“ hat den Deutschen Städtebaupreis 2018 erhalten. Die Freude über diese besondere Auszeichnung war und ist – nicht nur im Rathaus – riesengroß.
PHOENIX! Der Dreiklang von Phoenix-West – Hörde-Zentrum – Phoenix-See gilt als beispielhaftes Projekt des Strukturwandels.
Mit diesem Projekt hat sich die Stadt Dortmund im April 2018 um den Deutschen Städtebaupreis beworben. Weiterlesen

29. August 2018

Keltenstraße wird umgestaltet

Fotos: Jutta Sankowski

Die Keltenstraße dürfte nur wenigen bekannt sein, denn die kleine Sackgasse sieht eher wie ein Hof aus. Auch der angrenzende Spielplatz liegt etwas versteckt. Die Straße und ihre Übergänge zum Spielplatz und zur Treppe, die runter zum PHOENIX See führt, werden jetzt umgestaltet.
Im Vorfeld wird die alte Hoeschmauer abgerissen, die den Spielplatz an zwei Seiten umgibt.

Noch ist das außen angren-zende Grundstück der DSW21 nicht bebaut und die Abrissarbeiten können von dort aus laufen. So wird der Spielplatz von Baggern verschont.
Das Tiefbauamt erarbeitet derzeit eine Plan zur Umgestaltung der Keltenstraße. In Kürze lädt die Stadt Dortmund zu einem Ortstermin ein, um den Entwurf vorzustellen und zu diskutieren.