Fassadenspaziergang in Hörde – Gute Beispiele für die Aufwertung des Stadtteils

Am 9. April 2019, 17:00
Treffpunkt Bushaltestelle Hörder Neumarkt, Gildenstr. 17
Die Fassaden der Häuser sind das Gesicht eines Stadtteils. Helle Anstriche und saubere Hausfronten können bereits im unmittelbaren Wohnumfeld das Lebensgefühl in der Nachbarschaft positiv beeinflussen und die Identifikation mit dem eigenen Lebensumfeld stärken. Eigentümer*innen können für Fassadengestaltungen und -begrünungen finanzielle Unterstützung von der Stadt Dortmund erhalten. Im Rahmen des „Hof- und Fassadenprogramms“ konnten bereits zahlreiche Gebäude verschönert werden. Diese möchte Ihnen die Hörder Stadtteilagentur bei einem Rundgang durch das Hörder Stadtumbaugebiet zeigen.
In Hörde haben sich Eigentümer*innen aber auch darüber hinaus engagiert. Wir schauen uns Wandgemälde und Fassadenbegrünung an und den Sinnesgarten der Diakonie.
In 2019 möchten wir gerne mehr Kunst in den öffentlichen Raum in Hörde bringen. Vielleicht fallen uns bei unserem Spaziergang Hauswände oder andere Flächen auf, die sich dafür eignen würden.
Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns über Ihr Interesse!