Umbau Faßstraße: So geht es 2020 weiter

Die Bauarbeiten liegen im Zeitplan: Die Bauabschnitte 1 und 2 sind termingerecht fertig geworden. Parallel wurden zwischen der Nagelschmiedegasse und der Faßstraße ein Verbindungskanal und  zwei  Schachtbauwerke gebaut. Die Betonmauer nördlich des Parkhauses wurde auf einer Länge von sechs Metern abgerissen. Hier wird später die neue Treppe entstehen.

Leider hat im November ein Wasserrohrbruch in der Alfred-Trappen-Straße Ecke Seekante zeitweise für Probleme gesorgt. Dank des schnellen Einsatzes der Dortmunder Firma STRA-LA-BAU konnte der Schaden schnell behoben werden.

In der Weihnachtswoche und in der Silvesterwoche ruhen die Bauarbeiten. Wenn es das Wetter zulässt, geht es am 8. Januar weiter. Dann beginnen die Bauarbeiten in den Bauabschnitten 3, 4 und 8. Gleichzeitig werden die Treppenanlage und die Rampe für Rollstuhlfahrer gebaut.
Der Verkehr wird wie bisher auf der Ostseite der Straße geführt. Die Arbeiten dauern  voraussichtlich bis Mitte April 2020.

Das Tiefbauamt hat eine regelmäßige Sprechstunde im städtischen Baubüro eingerichtet. Hier können sich Anlieger*innen und Interessierte mit ihren Fragen und Problemen direkt an die zuständigen Mitarbeiter*innen wenden: donnerstags von 15:00 bis 16:00 Uhr im städtischen Baubüro in der Hörder Burgstraße 18, 1. Etage.